Trennung und Scheidung sind Veränderungen im Leben, die nicht nur in besonderer Weise Belastungen mit sich bringen können, sondern auch Fragen aufwerfen, deren Klärung in kompetente Hände gelegt werden sollte. Erfahrene und spezifisch ausgebildete Anwälte können am besten überblicken, welche verschiedenen Folgen – auch z.B. in sozialrechtlicher oder erbrechtlicher Hinsicht – mit Trennung und Scheidung verbunden sind. Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollte man sich unbedingt rechtzeitig von einem Fachanwalt/ einer Fachanwältin beraten lassen.

Scheidung

Vor einer Ehescheidung (bzw. Aufhebung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft) sind immer diverse Vorfragen zu klären, und es kann wichtig sein, den richtigen Zeitpunkt für die Einleitung des Scheidungsverfahrens zu bestimmen. Bei älteren Partnern kann z.B. die Frage der Krankenversicherung im Zusammenhang mit einer Scheidung Probleme mit sich bringen. Auch unterhaltsrechtliche und versorgungsrechtliche Fragen sollte man unbedingt fachkundig rechtzeitig klären lassen.

paar_scheidung_ehescheidung

„Meistens hat, wenn zwei sich scheiden, einer etwas mehr zu leiden.“
Wilhelm Busch (1832 – 1908)

Zugewinnausgleich / Vermögensauseinandersetzung

Vor einer Scheidung sollten beizeiten alle Fragen bedacht werden, die mit der Aufteilung von Vermögen und Schulden zusammenhängen. Auskünfte und Unterlagen können seit September 2009 sofort nach der Trennung vom Partner verlangt werden.

Zu empfehlen ist im Übrigen immer, Konto- und Steuerunterlagen dauerhaft aufzubewahren; Banken müssen Kontodaten nicht länger als zehn Jahre aufheben, so dass es Beweisprobleme geben kann, wenn die Ehe länger als zehn Jahre bestanden hat und ältere Unterlagen benötigt werden.

Familienrecht - Auswahl umfangreicher Fachbücher und Gesetze in unserer Kanzlei

Unterhalt

Da nach einer Trennung zwei Haushalte von dem Einkommen leben müssen, welches vorher für einen Haushalt zur Verfügung stand, sind Unterhaltszahlungen – für die Kinder, die Ehefrau/ den Ehemann, die Partnerin/ den Partner – oft besonders dringend klärungsbedürftig. Die Aufteilung der vorhandenen Mittel ist häufig bereits vor der Trennung ein wichtiges Thema, damit man vorbereitet ist, wenn es zur Trennung kommt.

Versorgungsausgleich

Im Fall der Scheidung werden die beiderseitigen Altersversorgungen, soweit sie während der Ehe angespart worden sind, geteilt. Fachkundige Unterstützung ist unerlässlich, gerade im Hinblick auf vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten. Aus rechtlichen Gründen kann es z.B. Schwierigkeiten bei Beamtenversorgungen geben und eine vertragliche Regelung sinnvoll sein.

Sorgerecht / Umgangsrecht

Nicht selten entsteht nach einer Trennung Streit über das Sorgerecht und das Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder. Ein schnell und professionell eingeleitetes Verfahren, das alle Beteiligten kurzfristig an einen Tisch bringt, kann helfen, verlässliche Verabredungen zu treffen, bevor Auseinandersetzungen eskalieren und die Kinder allzu sehr in Mitleidenschaft geraten.

Eheverträge

Bei der Gestaltung individuell ausgearbeiteter Eheverträge (die vor der Heirat, aber auch bei bereits bestehender Ehe jederzeit geschlossen werden können) finden Sie bei uns erfahrene Hilfe – vom ersten Gespräch über Ihr spezielles Regelungsbedürfnis bis hin zur Beurkundung durch einen fachkundigen Notar.

Tippen Sie Ihre Suche in die Textbox und starten Sie die Suche mit der Eingabetaste